Der Neurologe David Lewis von der Universität Sussex hat untersucht, welche Tätigkeiten Stress am ehesten reduzieren helfen. Es ist das Lesen! Besser als Tee trinken, nützlicher als ein Spaziergang.. Dabei ist es egal, welches Buch man liest.

taz, 13.02.2017

 

Ich empfehle Ihnen mit Nachdruck Kriminalromane von Petros Markaris! Insbesondere seine letzten drei.

Seit April 2010, als der damalige Premierminister Papandreou, verkündete, dass Griechenland die Zahlungsunfähigkeit drohe, beschäftigte die Finanzkrise in Griechenland die Europäische Öffentlichkeit. Man las von andauernden Massenentlassungen, landesweiten Proteste und Generalstreiks. 2015 hat das Thema Flüchtlinge Griechenland aus den Schlagzeilen verdrängt. Jetzt kommt das Thema in besonders dramatische Weise wieder zurück: Wir sehen die Bilder von der griechisch-mazedonischen Grenze bei Idomeni. Die Zahl der Flüchtlinge, die in Griechenland stranden, wir immer größer. Die Lage ist sehr angespannt.

Wie geht es den Menschen in Athen, in Thessaloniki, in Patras... Der Kriminalroman ist für viele Autoren eine Möglichkeit geworden, Gesellschaft- und Sozialkritik in einem literarischen Format auszudrücken. So auch für Petros Markaris.

Markaris ist der international bekannteste griechische Autor unserer Zeit. Seine Bücher sind eben nicht nur Kriminalromane, sondern detaillierte Beschreibungen der griechischen Gesellschaft in der Krise. Korruption, Vetternwirtschaft, soziale Notstände und dazu die Macht der Familie. Das ganze Spektrum und zugleich aber auch eine liebevolle Beschreibung seiner Zeitgenossen - literarische Bilder der kulturellen Realität. Im Mittelpunkt seiner Krimis steht der schrullige Athener Kommissar Kostas Charitos und seine Familie.

Wolf-B. Heinz (2.03.2016)

"Tyll", der neue Roman des Erfolgsautors Daniel Kehlmann - er veröffentlichte u.a. "Die Vermessung der Welt", "Ruhm", "F" und "Du hättest gehen sollen" -, ist die Neuerfindung einer legendären Figur: ein großer Roman über die Macht der Kunst und die Verwüstungen des Krieges, über eine aus den Fugen geratene Welt.
Tyll Ulenspiegel - Vagant, Schausteller und Provokateur - wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Müllerssohn in einem kleinen Dorf geboren. Sein Vater, ein Magier und Welterforscher, gerät schon bald mit der Kirche in Konflikt. Tyll muss fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Auf seinen Wegen durch das von den Religionskriegen verheerte Land begegnen sie vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen: dem jungen Gelehrten und Schriftsteller Martin von Wolkenstein, der für sein Leben gern den Krieg kennenlernen möchte, dem melancholischen Henker Tilman und Pirmin, dem Jongleur, dem sprechenden Esel Origenes, dem exilierten Königspaar Elisabeth und Friedrich von Böhmen, deren Ungeschick den Krieg einst ausgelöst hat, dem Arzt Paul Fleming, der den absonderlichen Plan verfolgt, Gedichte auf Deutsch zu schreiben, und nicht zuletzt dem fanatischen Jesuiten Tesimond und dem Weltweisen Athanasius Kircher, dessen größtes Geheimnis darin besteht, dass er seine aufsehenerregenden Versuchsergebnisse erschwindelt und erfunden hat. Ihre Schicksale verbinden sich zu einem Zeitgewebe, zum Epos vom Dreißigjährigen Krieg. Und um wen sollte es sich entfalten, wenn nicht um Tyll, jenen rätselhaften Gaukler, der eines Tages beschlossen hat, niemals zu sterben.

REZENSIONSFORUM

http://www.literaturkritik.de/

 

Literatur und der Austausch darüber, das soll das Hauptanliege dieser Seite sein.

Wir wollen Ihnen Neuigkeiten präsentieren und Sie erwärmen für Bewährtes.

Dazu dürfen Sie sehr gerne etwas beitragen!

Wenn Sie gerade von einem Buch begeistert waren,

es uns und unseren Kunden auch empfehlen wollen , schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

Öffnungszeiten Buchladen: 

Dienstag bis Freitag: 09:30 bis 12:30 Uhr - 15:00 bis 18:00 Uhr

Samstag: 10:00 bis 13:00 Uhr

Montag u. Sonntag geschlossen

 

Kontakt:

Telefon: 0911 6370967 ( Dienstag -Freitag 9.30 - 12.30 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr, Samstag 10.00 - 13.00 Uhr)

E-Mail: vorstand@kakuze.de

Adresse: KaKuze, Lausitzerstr. 6, Eingang Kurlandstraße, 90453 Nürnberg-Katzwang

 

Folgen und kontaktieren Sie uns auch auf Facebook:


Das Katzwanger Kulturzentrum wird unterstützt von:

 

Malermeister Peter Müller Nürnberg Katzwang